IMG_3433.jpg

Space Age: Houston, bereitmachen zum Start

NASA-Raumfahrtmedizinerin Dr. Rebecca Sato ist bereit für den nächsten Schritt-- eine Familie zu gründen.
Sie hat sich durch die Ränge der Luft- und Raumfahrtmedizin nach oben gearbeitet, um ihren Traumjob bei NASA zu bekommen. Dort trainiert sie mit Astronauten und überwacht deren Gesundheit, während sie sich in der internationalen Raumstation aufhalten.

Aber die nächste Hürde bereitet ihr Probleme. Mit sechsunddreißig sind die Männer auf ihrem Radar entweder von ihrem Erfolg und Intellekt eingeschüchtert, oder nicht an einer Familie interessiert. Also fließt all ihre Energie und Freizeit in die Freiwilligenarbeit für das ortsansässige Tierheim. Bis ein Brand an ihrer Arbeitsstelle eine grundlegende Veränderung ihrer Lebenspläne erwirkt.

Der sechsundzwanzigjährige Feuerwehr-Lieutenant Ryan Cassidy weiß, dass er eine alte Seele ist. Alle Mädchen in seinem Alter wollen nichts als eine schnelle Nummer mit dem heißen Feuerwehrmann, aber das interessiert ihn nicht. Er wünscht sich eine Frau, Kinder, einen Hund… weigert sich aber, die unreifen Dramaqueens, mit denen ihn seine Arbeitskollegen verkuppeln wollen, für bare Münze zu nehmen.

Als im Raumfahrtzentrum ein Feuer ausbricht, wird Ryan zur NASA-Klinik gerufen. Bereit, das Kommando zu übernehmen, wird Ryan von der ruhigen, gefassten Ärztin überrumpelt, die ihren Arbeitskollegen bei der Evakuierung hilft und ihre Namen auf einer Liste abhakt. Glücklicherweise ist der Brand leicht zu löschen, aber dasselbe kann Ryan von dem Feuer in seinem Herzen nicht behaupten.

Die Anziehungskraft zwischen den beiden schürt die Flammen, aber Rebecca hat Gründe, ihr Herz vor einem jüngeren Mann zu schützen. Unbeirrt meldet sich Ryan freiwillig, um für einen Feuerwehr-Wohltätigkeitskalender des Tierheims zu posieren, das Rebecca unterstützt. Die Kombination von Ryans Bauchmuskeln und seiner Zuneigung zu Hunden und Katzen lässt Rebecca keine Chance. Aber wird sie sich von ihrer Vergangenheit zurückhalten lassen?

Oder wird Ryans Hartnäckigkeit siegen und all ihre Mauern einreißen?

JunkGerman.jpeg

Space Junk: Houston, wir haben einen Adonis!

NASA-Ingenieurin Dr. Jackie Darling Lee ist ein Genie in vielerlei Hinsicht… das männliche Geschlecht gehört allerdings nicht dazu (trotz der vielen Cowboy-Romanzen, die sie liest).
Dann wird sie von einer Arbeitskollegin dazu erpresst, in einen texanischen Saloon zu spazieren, um die Operation Sozialleben in Angriff zu nehmen.
Nachdem sie sich mit ihrer Kellnerin angefreundet und einer betrunkenen Country-Schönheit zu einem sicheren Heimweg verholfen hat, glaubt sie, dass es ganz gut anläuft.

Flynn West hat das Leben auf der reichen Ranch seiner Familie hinter sich gelassen, nachdem er herausfand, auf welche Arten und Weisen seine Freundin nach Gold gräbt. Jetzt hat er seine eigene Autowerkstatt in Houston, wo er sich auf den Wiederaufbau von alten Muscle Cars spezialisiert. Frauen hat er von seinem Radar entfernt, bis eine Blondine mit wilden Haaren seine betrunkene kleine Schwester durch seine Tür schleppt.
Als er die schwarze Hornbrille auf dieser schlanken Nase sieht, ist Flynn sofort gefesselt. Zündungen entzünden sich, und das nicht nur aufgrund von Flynns Geschick beim Kurzschließen von Autos.

Aber können Jackie und Flynn inmitten einer Bedrohung, der sich die Internationale Raumstation ausgesetzt sieht, und alten Flammen, die wieder aufflackern, ihre Blockaden lange genug loslassen, um das Ende des Countdowns zur Glückseligkeit zu erreichen?

Oder wird es einen Fehlstart geben?

Space Cowgirl-- Houston, Alles Startklar

NASA-Astronautin Julie Starr weiß, dass man sich ohne Blut, Schweiß und zerzaustes Haar nichts verdienen kann.
Nachdem sie erst vor Kurzem aus dem Weltraum zurückgekehrt ist, soll Jules schon bald der jüngste Flight Commander aller Zeiten werden.
Und von einem unheimlichen Stalker wird sie sich ganz sicher nicht vom Weg abbringen lassen.
Und auch nicht von einem galanten, wohlhabenden Rancher, was das anbelangt.

Holt West hält sich von Frauen fern, die gern flirten. Und Jules ist eine von ihnen.
Er hat genug damit zu tun, die Ranch zu betreiben, die er von seinem Großvater geerbt hat, während er sich auch noch darum kümmert, dass seine Geschwister ihren Träumen folgen. Er braucht sich durch die klugscheißende, langbeinige Astronautin mit ihren Lederhosen und Bikerstiefeln nicht von seinen Pflichten ablenken zu lassen.

Aber als Holts Bruder und Jules' beste Freundin beschließen, zu heiraten, werden sie als Trauzeugen in ein Boot geworfen. Jules nutzt die Gelegenheit, um sich auf der West-Ranch vor ihrem Stalker zu verstecken – unter dem Vorwand, die beste Scheunenhochzeit zu planen, die die Welt je gesehen hat. Sie kennt vielleicht den Unterschied zwischen Tüll und Gülle nicht, aber schließlich ist sie Astronautin, um Himmels willen. Wie schwer kann es schon sein?

Während Jules um ihre Rekordbeförderung kämpft, dabei versucht, sich einen Stalker vom Hals zu halten, und Holt verzweifelt versucht, sein Herz zu besiegen, können die beiden sich lange genug zusammenreißen, um Ja zur Fahrt ihres Lebens zu sagen?

 

Oder ist diese Mission zum Scheitern verurteilt?